Aktuelles



Eigentlich wollte ich mich auf meinen geschichtlichen Seiten nicht zu aktuellen Themen äußern. Es gibt jedoch so vieles, über das man sich Gedanken machen kann.






    Freitag, der 09.03.2018:

    Heiko Maas als Außenminister? Heiko Maas? Man erholt sich gerade von Martin Schulz und jetzt das! Der politisch korrekte, oberlehrerhafte, durchsetzungsstarke Heiko Maas? Er wird sich als Außenminister zum Beispiel mit den Amerikaner sicher gut verstehen. Eine wirklich gute Wahl!

    Und Ursula von der Leyen hat, so war zu lesen, für die Nachfolge Angela Merkels das Vertrauen der CDU durch Fehler als Ministerin verloren. Deshalb ist Annegret Kramp-Karrenbauer an ihr vorbeigezogen.

    Aha! Sie hat also das Vertrauen in der Union verloren. Um aber weiterhin Ministerin des Ressorts zu sein, in dem die Fehler gemacht wurden, reicht das Vertrauen noch. Sehr schön.

    Meine Vorstellungen von einem geeigneten Bewerber auf ein Ministeramt sind wahrscheinlich zu naiv. Fachwissen ist womöglich überhaupt nicht notwendig. Es geht stattdessen um Posten für Strippenzieher und Günstlinge und natürlich um die Quote.

    Sehr geehrte Kabinettsmitglieder, das ärgert uns!

    E-Mail-Adresse



    Samstag, der 17.02.2018:

    Da hat man gerade seinen Gedanken zu Ende gebracht und schon sind Sie, Herr Schulz, wieder verschwunden. Mit Pauken und Trompeten vergeigt. Sie haben Ihrer Partei wahrlich keinen Gefallen getan. Oder hat sich Ihre Partei mit Ihrer 100-Prozent-Wahl etwa selbst schon keinen Gefallen getan? Naja, egal.

    Es gibt zum Glück sofort neue Themen, die die Nachrichtenwelt beherschen. Der neueste Ausbruch einer wahren Gefühlsorgie ist "Das Wunder von Silivri" (Teckbote von heute). Herr Yücel, Sie sind frei! Die Freude ist riesig. Warum eigentlich? Weil Sie unschuldig im Gefängnis saßen - wie sehr viele andere auch? Weil Sie als Journalist an Ihrer Arbeit gehindert wurden? Weil Sie als Deutscher in der Türkei inhaftiert waren - oder als Türke? Oder ist am Ende doch wieder alles nur Politik?

    War Ihnen eigentlich nicht klar, dass Sie sich in Gefahr begeben, wenn Sie in die derzeitige Türkei reisen? Das war doch Absicht, oder? Profitieren Sie am Ende sogar noch davon? Wer weiß. Jedenfalls freuen wir uns alle riesig: Das Wunder von Silivri.

    Danke.

    E-Mail-Adresse



    Mittwoch, der 07.02.2018:

    Sehr geehrter Martin Schulz,

    zu Ihrem neuen Amt als Außenminister im Kabinett Merkel IV gratuliere ich Ihnen von ganzem Herzen. Ich freue mich, dass Sie es sich noch einmal überlegt haben und zukünftig unser Land in der Welt repräsentieren werden. Es sollte mehr Politiker Ihres Formates geben, deren Wort Gewicht hat. Sie tragen durch Ihr Tun dazu bei, dass Politikverdrossenheit abnimmt, Sie treiben die Wähler an die Wahlurnen. Vielleicht werden nicht alle Wähler ihr Kreuzchen bei Ihrer Partei machen, aber wenigstens wählen sie.

    Danke.

    E-Mail-Adresse